Reisebericht Tea Master Gold Teil 6

6. Tag Samstag / 27.08.11

Der erste Tag unserer Reise an dem wir selbst entscheiden können wann wir auf stehen! Der Wecker klingelt wieder um 6:30 Uhr.
Das Tagesprogramm für heute ist recht einfach und heißt wieder Gruppenarbeit. Das Thema für unseren letzten Vortrag können wir selbst wählen – ob das ein Vorteil ist wird sich noch zeigen.
5 Stunden Vorbereitung klingt viel, doch im Laufe des Vormittags vergehen die Stunden wie im Flug. Zugegeben, die 30 min Poolzeit waren freiwillig, aber bei 35 Grad und Sonnenschein tut eine kleine Abkühlung dem Kopf ganz gut.
Die Deadline rückt immer näher, alle Gruppen sind mit Aufbau, Raumauswahl und Proben beschäftigt. Fragen zum Thema Tee tauchen immer wieder auf, die jedoch mit Unterstützung unseres Reiseleiters und dem Ronnefeldt- Team schnell beantwortet werden können.
Es ist 14:00 Uhr und die ersten Teams beginnen mit ihren Vorträgen. Auch ohne eine Absprache der 5 Teams unterscheiden sich die Themen in allen Belangen.
Ein Tee- Jeopardy , eine Modenschau, Teesorten raten nach Herzblattart, Teecocktails und eine kurze chinesische Teezeremonie unterhalten alle Teilnehmer für die letzten Stunden auf Sri Lanka.
Um 18:00 Uhr werden die Ergebnisse bekannt gegeben und es geht nun leider dem Ende zu. Noch 2 Stunden – Zeit zum Packen und ein schnelles Bad im Indischen Ozean. Das es mich dabei beinahe meine Schuhe gekostet hat sei nur beiläufig erwähnt.
Im Anzug oder Abendkleid steht die gesamte Gruppe auf der Terrasse, vor uns der Ozean und hinter uns der Pool. Die Übergabe der Zertifikate und das Anstecken der goldenen Nadel sind der Lohn für 6 Tage Arbeitet. Nicht ohne Stolz präsentiert sich jeder einzeln vor allen Teilnehmern mit Urkunde und Nadel und genießt den Applaus. Beim anschließenden gemeinsamen Abendessen ist die Anspannung bei allen verflogen, und es wird angeregt über die Themen und die praktische Ausführung diskutiert.
Unser Bus startet um 20:00 Uhr in Richtung Flughafen und Heimat.
Wieder liegen 9 Stunden Flug vor uns.
Ohne Turbolenzen landen wir wieder in Frankfurt. Die Verabschiedung von allen inklusive Umarmungen und Austausch von Adressen dauert doch etwas länger als gedacht.

So endet meine kleine Bildungsreise nach Sri Lanka – eine wunderschöne Insel, mit tollen Menschen und einem spitzen Tee, der auf der ganzen Welt getrunken wird.
Übrigens das nächste Treffen steht schon fast – alle Gold Teamaster werden
sich noch dieses Jahr in Berlin wiedersehen um Erfahrungen, Eindrücke und
Ideen zu teilen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s